Wie alles begann.

  • Eine Urkunde von 716/17 weist Ebringen als älteste Weinbaugemeinde der Region aus.

Wein

In Ebringen, der kleinen Winzergemeinde südlich von Freiburg, leben die Menschen für den Wein. Das ist seit alters her so. Die Römer brachten den Wein in das Markgräflerland. Seit dem 8. Jahrhundert breitete sich der Weinanbau an den Hügeln des westlichen Schwarzwaldrandes aus.

Der Tradition folgend bauen die Ebringer Winzer den für das Markgräflerland typischen Gutedel und auch den Müller-Thurgau an. Aber man geht auch seit einigen Jahren zunehmend neue Wege. Den edlen Burgundersorten gilt zunehmend wachsende Aufmerksamkeit. Die zum Teil bis zu 30 Jahre alten Rebanlagen der Sorten Weiß- und Spätburgunder sind deshalb auch der ganze Stolz der Ebringer Weinmacher. Auch neue pilzresistente Weiß- und Rotweinsorten werden mit viel Erfolg angebaut. Die erfolgreichste Weinrebe der Welt, der Chardonnay, wird seit einigen Jahren in Ebringen angebaut. Auch für diese Sorte bringt Ebringen die klimatischen und geologischen Voraussetzungen in idealer Weise mit. Die Qualität in der Flasche beweist dies eindeutig.

  • Gemeinde Ebringen
  • Schlossplatz 1
  • 79285 Ebringen
  • Telefon: 07664 5058-0
  • E-Mail: gemeinde@ebringen.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK